Malta-Startseite Übersicht Reisemagazin

Englisch lernen auf Malta

Die englische Sprache ist ein großes Erbe aus der Zeit als Malta Kolonie Englands war. Das angenehme Mittelmeerklima sowie die Tatsache, dass Lernen hier auch gleichzeitig Urlaub bedeutet, machen Malta zum idealen Ort, um Englisch zu lernen.



Englisch-Sprachkurs auf Malta.
Foto: FVA Malta

Da Malta eines der wenigen wirklich zweisprachigen Länder ist, besteht auch außerhalb des Unterrichts reichlich Gelegenheit, die Sprache praktisch anzuwenden. Zeitungen, Bücher und Zeitschriften in englischer Sprache sind überall erhältlich, und ein großer Teil des kulturellen Angebots der Insel findet auf Englisch statt. Die herzliche Gastfreundschaft eines Mittelmeerlandes kombiniert mit angelsächsischen Traditionen machen den besonderen Reiz Maltas aus. Neben dem angenehmen Klima, pittoresken Landschaften und Städten können Sprachschüler auf Malta verschiedensten Freizeitaktivitäten von Sport bis zu kulturellen Exkursionen nachgehen. Zum Kennenlernen von Land und Leuten bieten alle Sprachschulen neben dem eigentlichen Unterricht zusätzliche Programme.

Englischer Sprachunterricht hat Tradition auf den Inseln, daher haben die Schulen ein großes Potenzial an erfahrenen Lehrkräften für alle Alters- und Ausbildungsstufen. Es gibt hier über 30 Sprachschulen, von denen jede ihre eigene Lern- und Freizeitatmosphäre hat und eine Palette verschiedener Kurse anbietet. FELTOM, der Verband der Anbieter von Englischunterricht auf Malta, steht bei allen Fragen zum Thema gerne mit Rat und Tat zur Seite. FELTOM arbeitet eng mit der Kontrollbehörde des Bildungsministeriums zusammen, um die Einhaltung professioneller Standards zu garantieren.

Solide wissenschaftliche Lernmethoden kombiniert mit einem vielfältigen Veranstaltungsprogramm werden in Sommerferienkursen geboten. Meist junges und dynamisches Lehrpersonal leitet diese Ferienkurse, deren enstspannnte Atmosphäre das Lernen im Sommer sehr angenehm macht. Interaktiver Unterricht zu aktuellen Themen wird in den meisten Schulen praktiziert und somit kann den jugendlichen Schülern bewiesen werden, dass Englischlemen Spaß machen kann. Eltern können ihre Kinder beruhigt alleine nach Malta zum Sprachkurs schicken, denn alle Veranstaltungen sind professionell organisert und gut beaufsichtigt.


Jeder Teilnehmer wird vorab nach seinen Bedürfnissen und Sprachkenntnissen individuell eingestuft, um sicherzustellen, dass der Schüler seinen Kenntnissen und Bedürfnissen entsprechend in der richtigen Lemgruppe aufgehoben ist. Möchte man einfach nur Leute kennen lernen und englische Konversation betreiben, dann ist Malta als Treffpunkt verschiedener Kulturen ein optimales Reiseziel.

Die entspannte Atmosphäre auf Malta ist auch ideal zur beruflichen Weiterbildung oder für Vorbereitungen auf eine Prüfung. Die meisten Schulen gewährleisten, dass die Teilnehmer anschließend das gewünschte Vokabular und die notwendigen allgemeinsprachlichen Zusammenhänge besser beherrschen. Da Englisch sowohl Unterrichts? als auch Geschäftssprache auf den Inseln ist, organisieren viele Schulen Ausflüge zu Firmen nicht nur als sprachpraktische Übung, sondern auch, um geschäftliches Know?how und den Kulturaustausch zu fördern. Um einen zeitlich begrenzten Aufenthalt so effektiv wie möglich zu nutzen, bieten die Schulen auch individuellen Einzelunterricht in Hotels an.

Quelle FVA Malta / pairola-media